1. Sie sind hier: 
  2. Home > 
  3. Startseite

Herzlich willkommen beim Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Bayern e.V.


Für die Zukunft und die Gegenwart aller Kinder

Der Deutsche Kinderschutzbund ist „Die Lobby für Kinder und Jugendliche“: Wir machen uns für die Rechte und den Schutz aller Kinder stark und mischen uns zu ihren Gunsten ein – in der Bundes- und Landesgesetzgebung, bei Planungen und Beschlüssen in unseren Städten und Gemeinden. Wir versuchen stets neue Ziele zu definieren und Lösungen zu entwickeln - nur so kommen wir einen großen Schritt weiter auf dem Weg zu einer kinder- und familienfreundlichen Gesellschaft, die durch Offenheit, Toleranz, ein friedliches Miteinander, Gerechtigkeit, Verständnis und Solidarität gekennzeichnet ist. Denn jedes Kind hat ein Anrecht auf eine gute Gegenwart und Zukunft.

Newsletter

Wenn Sie die Themen rund um den Kinderschutz interessieren, melden Sie sich doch unter semmer@kinderschutzbund-bayern.de mit einer kurzen formlosen E-Mail für unseren Newsletter an.

Aktuelles aus dem Kinderschutzbund Landesverband Bayern e.V.

Wir stellen nicht nur Forderungen – wir packen auch tatkräftig an: Zahlreiche Einzelmitglieder, Ehrenamtliche und Mitarbeiter helfen tagtäglich Kindern und Ihren Familien mit konkreten Angeboten und setzen sich für sie ein.

Nachfolgend können Sie unsere aktuellen Aktivitäten verfolgen.

Im Archiv finden Sie ältere Nachrichten.

 

 

Seminar "Freiwilligen-Management und Öffentlichkeitsarbeit kompakt"

04.04.2016

Vom 18. Bis 19. Juni 2016 laden wir alle interessierte Mitarbeiter der Orts- und Kreisverbände und andere Interessierte herzlich ein zu dem Seminar „Freiwilligen-Management und Öffentlichkeitsarbeit“.

An zwei Seminartagen erfahren Sie z. B. welche Voraussetzungen eine ehrenamtliche Tätigkeit begünstigen, wie Sie Ehrenamtliche richtig ansprechen, gewinnen und halten können. Außerdem erhalten Sie zahlreiche Tipps für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt.

Weitere Infos zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

 

 

Nur noch wenige Plätze frei: Eltern mit dem Züricher Ressourcen Modell (ZRM) stärken

27.4.16

Aufgrund der großen Nachfrage für den Workshop "Eltern mit dem Züricher Ressourcen Modell (ZRM) stärken", bietet die Referentin einen zusätzlichen Workshop an. Dieser findet am 14.7.2016 von 14-18 Uhr statt.

Auch dieser Workshop ist fast ausgebucht! Nähere Infos zum Workshop

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Ulm/Neu-Ulm e.V. sucht Verstärkung (80 %) in der Psychologischen Beratungsstelle

26.4.2016

Die Psychologische Beratungsstelle für Elterntrennung, Erziehungsfragen,
Familienkonflikte und bei Gewalt gegen Kinder
des Deutschen Kinderschutzbundes Ulm/Neu-Ulm e.V. sucht eine/n

Dipl.-Pädagogin/en, Dipl.-Psychologin/en, Dipl.-Sozialpädagogin/en
mit einem Beschäftigungsumfang von 80%. 

Schwerpunkt der Arbeit ist die Beratung und psychotherapeutische Begleitung von
Jungen und deren Eltern im Rahmen des Projekts „Traumatisierte Jungen und deren
Eltern brauchen männliche Berater“.

Hier geht es zur Stellenausschreibung.

 

 

Schulen für das Projekt "Kinderrechte kinderleicht!" gesucht

22.4.2016

Kinder haben Rechte - aber wie sollen Kinder für ihre Rechte einstehen, wenn sie die Rechte nicht kennen? Wir Erwachsenen müssen uns dafür einsetzen, dass Kinder ihre Rechte kennen lernen.

Das Projekt "Kinderrechte kinderleicht!" setzt sich genau dafür ein. In 4 x 2 Schulstunden lernen die Kinder ihre Rechte kennen, tauschen sich über die Sitation von Kindern in der Welt aus und lernen Möglichkeiten kennen, in ihrem kleinen Wirkungskreis für mehr Mitbestimmung zu sorgen.

Die ersten Schulen werden von der MAK-Stiftung gefördert, lediglich der Elternabend muss selbst finanziert werden. 

> mehr Informationen und Kontakt

 

 

3. Fachtag Netzwerk Familienpaten Bayern am 19.April in Nürnberg

Von links nach rechts: Hilde Bortlik(NW), Bärbl Meier(Wildwasser), Antje Möllmann(DKSB-LV Nd.Sachsen), Margot Czekal(NW),Gerda Steinkirchner(JA Nürnberg), Sibylle Steinhuber(DKSB-LV bayern), Cornelia Scharf(JA Nürnberg), Barbara Ameling(DKSB Nürnberg), Waltraud Schreyer(NW)
Ministerialrat Robert Höcherl vom bayr. Sozialministerium

20.4.2016

Der 3. Fachtag Netzwerk Familienpaten Bayern stand unter dem Thema "Prävention-Intervention-Beschwerdemanagement in Familienpatenprojekten".

Mit rund 70 Teilnehmern aus ganz Bayern war der Fachtag erfreulich gut besucht; das Thema stieß nicht nur unter den Standorten im Netzwerk auf reges Interesse, sondern lockte auch Vertreter anderer Träger ins schöne Nürnberg.

Eine besondere Ehre erwies uns Herr Ministerialrat Robert Höcherl vom bayr.  Sozialministerium, der den Anwesenden einen Gruß von Frau Ministerin Emilia Müller überbrachte.

Nach der Einführung ins Thema durch Frau Antje Möllmann vom DKSB LV Niedersachsen konnten die Fachkräfte in der offenen Gruppenarbeit am Nachmittag unter der Leitung von sechs kompetenten Referentinnen (Wildwasser e.V., JA Nürnberg, DKSB Nürnberg und LV)  die verschiedenen Themenbereiche, die am Vormittag aufgezeigt wurden, diskutieren.

Eine Dokumentation des Fachtages wird in Kürze auf der Homepage des Netzwerkes einzusehen sein: www.familienpaten-bayern.de
Dort finden sich auch weitere Informationen zum Projekt.

Mitgliederversammlung des DKSB LV Bayern

11.4.2016

Am 9. April 2016 hat die Geschäftsstelle des DKSB LV Bayern zur ersten Mitgliederversammlung des Jahres eingeladen. Vorstand und Geschäftstelle berichteten zum aktuellen Stand der Arbeit. Die Kreis- und Ortsverbände hatten die Gelegenheit zum intensiven Austausch.

Jahresthema 2016: Kinderrechte

Anlässlich des Weltkindertags im Herbst wird auf der Mitgliederversammlung das Jahresthema „Kinderrechte“ vorgeschlagen.

Im Zuge dessen erfolgte auf der Mitgliederversammlung eine Nachschau auf das Projekt „Kinderrechte ins Grundgesetz – Kinder beteiligen sich“ sowie eine Vorstellung des zukünftigen Projekts „Kinderrechte kinderleicht!“.

Um die zahlreichen Erfahrungen und Aktivitäten mit Aktionen zum Weltkindertag zu bündeln, bittet der Landesverband alle Kreis- und Ortsverbände darum, ihre Vorschläge beim LV einzureichen. Diese sammeln wir und stellen sie als „Best practice“-Veröffentlichung für alle interessierte Orts- und Kreisverbände zur Verfügung.

DAS Highlight 2015: "Kinderrechte in guter Verfassung?" im Bayerischen Landtag

23.10.2015

Die Veranstaltung "Kinderrecht in guter Verfassung?", zu der der Kinderschutzbund Landesverband Bayern zusammen mit der Deutschen Kinderkommission am 21. Oktober in den Bayerischen Landtag einlud, war ein voller Erfolg. Spannende Redebeiträge von Politikern und Kinderschützern wurden aufgelockert durch kreative Einlagen und ausgefallene Anmoderationen von Schülerinnen und Schülern des Konduktiven Förderzetrums der Phoenix GmbH und des Erzbischöflichen Pater-Rupert-Maier-Gymnasiums in Pullach. Am Ende des Abends stand fest: Kinderrechte gehören in die Bayerische Verfassung sowie ins Grundgesetz! Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, fasste es so zusammen: "Wenn im Leitbild [Grundgesetz] die Rechte der Kinder nicht ausdrücklich vorkommen, stimmt etwas nicht mit dem Leitbild!"

Für weitere Informationen, eine Bildergalerie sowie Audio- und Videomitschnitte der Veranstaltung, haben wir für Sie eine eigene Internetseite gestaltet: http://kinderrechte-in-guter-verfassung.de/

Einen ausführlichen Bericht finden Sie auch auf der Seite des Bayerischen Landtags unter https://www.bayern.landtag.de/aktuelles/veranstaltungen/gaeste-und-begegnungen/21102015-kinderrechte-in-guter-verfassung-landtag-gibt-kindern-eine-stimme/

 

 

Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, spricht im Bayerischen Landtag über die Notwendigkeit, Kinderrechte explizit in der Verfassung und im Grundgesetz zu verankern.

© copyright 2016 Deutscher Kinderschutzbund, Landesverband Bayern e.V.  –  Impressum